Werkstattkonzert 1. Set

Fr, 1. Juni 2018 – 20:15

Die improvisierte Soloperformance ist für Laura Schuler zweifelsfrei das persönlichste musikalische Statement überhaupt. Sie entsteht aus der inneren Notwendigkeit heraus, Wahrnehmung von Klang mit dem Publikum zu teilen. Ein Suchen und Forschen liegt der Performance zugrunde die in ihrer Lebendigkeit immer wieder völlig unterschiedlich abläuft. Seit längerem beschäftigt sich die Bernerin mit verschiedensten Klangmöglichkeiten der Geige und verwendet gleichzeitig dazu ihre Stimme. Sie lässt sich vor allem von der Na- tur, von den Elementen des I-Ging (ältestes chinesisches Orakel Buch) und von ihren vielseitigen musikalischen Wurzeln inspirieren.
Es entstehen Sounds die eine grosse Spannung innehaben und sich jeglicher Kategorisierung entziehen. Nach drei Jahren kontinu- ierlichem Arbeiten an ihrem Soloprogramm veröffentlicht sie im Juni 2018 das Album „Elements and Songs“.

MusikerInnen
  • Laura Schuler – Violine
Fotos
Teilen

Zurück zur Übersicht